S t a r t s e i t e
Home (English version)
Aktuelles/Kurzinfos
Link - Sammlung
Bild- und Videohinweis
=========================
Livecam
==========================
NOSTALGIE-LIVE-TV
========================
VIDEOPRODUKTION-SERVICE
FILMÜBERSPIEL - SERVICE
========================
BESTELLFORMULAR - UNIVERS.
========================
DVD-FILME bestellen
BLU-RAY-FILME  bestellen
FILME  IN  VORBEREITUNG
SONDER - FILMPROJEKTE
=========================
BÜCHER
Relativistische Rotverschiebungs.
Dunkle Energie
=========================
AGB´s
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Wiederrufsrecht
=========================
Voting


                                   Der Autor Oskar Kurt Runzer

                        präsentiert nur HIER im Nostalgie-Verlag

                                       seine Abhandlung:

 
                         Relativistische Rotverschiebungsaspekte

                                                       &

                                        Die Hubblekonstante -

                              relativistisch und rotverschoben



ACHTUNG!    Dieses Buch kann HIER beim

Nostalgie-Verlag direkt bestellt werden:

www.nostalgie-verlag.de

              ISBN 978-3-00-026065-0

 Preis: € 8,20 (D) + Versand € 5,95

Format DIN A5, Seiten 32, Gewicht 55 g

 

Bestellung mit Universal-Bestellformular


Buchbeschreibung

Zielsetzung dieser Abhandlung ist es, die Problematik der Messungen im kosmischen Bereich und die dabei auftretenden relativistischen Aspekte aufzuzeigen sowie die sich daraus ergebenden Auswirkungen auf die derzeit gültige Hubblekonstante zu verdeutlichen. Daraus folgernd sollen Lösungsansätze und Lösungsvorschläge aufgezeigt und vorgestellt werden.

Im Teil 1 (Kapitel 1–5) und Teil 2 (Kapitel 1–2) mit den jeweils zugehörigen grafischen Darstellungen werden folgende Themenkreise abgehandelt:

 

1. Relativistische Rotverschiebungsaspekte

2. Erde/Milchstraße-Lokalität im Kosmos (Koordinatenfindung)

3. Beobachter-Bezugsortbestimmung und relativistische Aspekte

4. Vorstellung der neuen Parameter für die Neudefinition der H0

5. Zusammenfassung und Ausblick

 
Das Gute an der Hubble-Konstante ist, dass es sie gibt,

das Schlechte an ihr ist, dass man ihr keinen statischen Wert zuordnen kann.

Oskar K. Runzer


Inhalt

Teil 1

Relativistische Rotverschiebungsaspekte

Einleitung    .   .   .   .   .   .   .   .   .   .       .   .   .   .   .   .              07

Zielsetzung dieser Abhandlung .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .           08

Kapitel 1

Grundlagen .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   . .   .   .   .   .   .             09

Kapitel 2

Relativistisch und rotverschoben  .   .   .   .   .   .   .   .   .   .           13

Kapitel 3

Gesucht: Die Koordinaten der Erde im Kosmos     .   .   .   .  .          17

Kapitel 4

Ermittlung des gedachten Urknallpunktes  .   .   .   .   .   .  .           19

Kapitel 5

Urknall-Expansion und Hubble-Konstante    .   .   .   .   .  .  .          21


Teil 2

Die Hubble-Konstante H0

Einleitung    .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .  .  .            23

Kapitel 1

Variabel & Relativistisch   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .   .          24

Kapitel 2

Neudefinition der Hubblekonstante  .   .   .   .   .   .   .   .   .            26

Zusammenfassung und Ausblick  .   .   .   .   .   .   .   .   .   .            29

 
Leseprobe aus Teil 1


Relativistische Rotverschiebungsaspekte

Die Urknall-Theorie besagt, dass nachdem sich die Materie ausgeformt hatte, diese vom Urknallpunkt ausgehend radial expandiert. Wenn das Alter des Kosmos heute mit 13,7 Mrd. Lj angegeben wird und dies auch als die z. Zt. gültige Gesamtausdehnung des Kosmos gleichzusetzen ist so liegt der Urknallpunkt bei 6,85 Mrd. Lj in Gegenrichtung der H0. Dies bedeutet, dass alle beobachteten Objekte die weiter als 6,85 Mrd. Lj vom Erdbeobachter/Milchstraße entfernt sind, sich in jedem Fall auf der entgegengesetzten Seite des Urknallpunktes in der Kosmos-Raumsphäre befinden. Dies gilt aber auch ebenso für alle beobachteten Objekte die zwar eine geringere Entfernung zum Erdbeobachtungspunkt haben, sich aber in der konträren Kosmoshemisphäre „jenseits“ des Urknallpunktes befinden. Sie alle haben mit einer entgegengesetzten H0-Fluchtrichtung zur Milchstraße/Erde, vom Erdbeobachtungspunkt aus gesehen, eine relativistisch beschleunigte H0 und weisen daher eine höhere Rotverschiebung auf als die in der Beobachter-Kosmoshemisphäre „diesseits“ des UP.

 
Leseprobe aus Teil 2

Die Hubble-Konstante H0

Selten wurden in der Fachwelt über eine sogenannte Konstante, ihre anzuwendenden Parameter die Messmethoden und Messwerte so intensiv gestritten. Konkurrierende Forscher-Teams in den USA, die mit der Messung und Ermittlung des Wertes der H0 befasst sind, streiten um den richtigen Wert der Hubble-Konstante. Für die einen war klar, dass die Hubble-Konstante 50 km/sec pro Mpc sein musste. Ein Konkurrenzteam setzte hingegen auf den doppelten Wert: 100 km/sec pro Mpc.

Doch es gibt andere, wichtigere Fakten, die dafür sprechen, dass die Komplexität der Hubble-Konstante immer noch nicht voll verstanden wird. Der andauernde Streit über die Wertzuordnung zur H0 mag vielleicht für die daran beteiligten Wissenschaftler sicherlich von großer Bedeutung sein. Aber die hier vorgetragenen und abgehandelten neuen Fakten zur H0 werden zeigen, dass der Streit über den richtigen H0 - Wert nicht nur bedeutungslos ist sondern darüber hinaus zu einer grundlegend neuen Definitionsfestlegung der H0 führen wird. Zu dieser Neudefinition gehören die Festlegung der Parameter, ihre Messmethoden und Messwerte.